Ramm Ingenieur GmbH, Zamenhofstrasse 12, 42109 Wuppertal,  Fon:+49 202 73953-0, Fax:+49 202 73953-26, Web: www.ramm-umwelt.de

Geruchsprognose

Ausbreitungsrechnungen für Luftschadstoffe und Gerüche (Punkt-, Linien- und Flächenquellen)
- Berechnungen mit dem Partikel-Modell gemäß TA Luft 2002
- (AUSTAL2000) nach der VDI-Richtlinie 3945 Blatt 3
- Berechnung aller in der TA Luft 2002 genannten Schadstoffarten
- Berechnung von Konzentrationen, Sedimentationen und Depositionen > bezogen auf Jahr,
   Tag und Stunde
- Verwendung von Jahresstatistiken und meteorologischen Zeitreihen
- Berücksichtigung von Tages-, Wochen- und Jahresgängen bei Emissionen
- Berücksichtigung des Geländes sowie Berechnung der Gebäudeumströmung
- Ausgabe in übersichtlichen, farbigen Rasterdarstellungen
- Berechnungen mit dem Gauß-Fahnen-Modell gemäß TA Luft 1986
- Geruchsimmissionsprognosen nach GIRL

für weitere Informationen bitte hier klicken

Neben Gasen und Feststoffen ist auch eine Ausbreitungsrechnung für Gerüche möglich. Die Beurteilung der Erheblichkeit von Geruchsimmissionen erfolgt auf Grundlage der Geruchsimmissionsrichtlinie GIRL.

Eine Geruchsprognose wird durchgeführt um in einem Genehmigungsverfahren die durch einen Betrieb verursachte Zusatzbelastung zu bestimmen. Es ist aber auch möglich auf diese Art eine vorhandene Vorbelastung zu berechnen. Unter Umständen kann so auf eine kostspielige und zeitaufwändige Rasterbegehung verzichtet werden.

Unsere Leistungen:
Abstimmungsgespräche mit Behörden in Bezug auf die Erstellung von Immissionsprognosen und die Durchführung von Vorbelastungsmessungen (Messplan)

     - Schornsteinhöhenberechnung
     - Durchführung einer Ausbreitungsrechnung und Immissionsprognose für Gerüche
     - Unterstützung bei Erörterungsterminen