Ramm Ingenieur GmbH, Zamenhofstrasse 12, 42109 Wuppertal,  Fon:+49 202 73953-0, Fax:+49 202 73953-26, Web: www.ramm-umwelt.de

Wasserrechtliche Genehmigungen

Landeswassergesetz - LWG
Für die Indirekteinleitung von Abwasser in die öffentliche Kanalisation und den Betrieb von betrieblichen Abwasservorbehandlungsanlagen, sind Genehmigungen nach Landeswasserrecht LWG erforderlich.
In Nordrhein-Westfalen erfolgt die Genehmigung der Errichtung und des Betriebs von Abwasservorbehandlungsanlagen nach § 58 LWG NRW. Die Indirekteinleitung von betrieblichem Abwasser in die öffentliche Kanalisation bedarf einer Genehmigung nach § 59 LWG NRW. Im Einzelnen kommt es hierbei auf den Herkunftsbereich des Abwassers an.

Wasserhaushaltsgesetz - WHG
Will ein Betrieb Grundwasser entnehmen oder Abwasser in ein Gewässer einleiten, so ist hierfür eine Genehmigung nach dem Wasserhaushaltsgesetz WHG erforderlich. Die Genehmigung kann in Form einer Erlaubnis oder als Bewilligung nach § 8 WHG erteilt werden.

AwSV
Beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sind bestimmte Anforderungen zu erfüllen. Grundsätzliche Regelungen finden sich im WHG geregelt.

Die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) wurde am 21. April 2017 im Bundesgesetzblatt verkündet und trat vollständig am 1. August 2017 in Kraft. Die Verordnung löst die bisher geltenden Länderverordnungen ab und regelt die Einstufung von Stoffen und Gemischen nach ihrer Gefährlichkeit, die technischen Anforderungen, die Anlagen erfüllen müssen, die mit diesen Stoffen und Gemischen umgehen, sowie die Pflichten der Betreiber dieser Anlagen.

für unsere Leistungen bitte hier klicken

- Planung von Abwasservorbehandlungsanlagen, Bestandsaufnahme
   und Ermittlung von Prüfpflichten
- Erstellung von Antragsunterlagen nach § 8 WHG (Erlaubnis)
- Erstellung von Antragsunterlagen nach § 8 WHG (Bewilligung)
- Erstellung von Antragsunterlagen nach § 58 LWG (Abwasserbehandlungsanlage)
- Erstellung von Antragsunterlagen nach § 59 WHG i.V.m. § 59 LWG (Indirekteinleitung)
- Erstellung von Anlagenbeschreibungen im Sinne der AwSV
- Beratung und Unterstützung beim Kontakt mit der Behörde
- Fertigung von Stellungnahmen